HOME

farip unterstützt Innovation auf dem Land und gezielte Versuche, wie Bauernfamilien in Tansania mit neuen Geschäftsideen ihr Einkommen verbessern können. Immer mehr fokussieren die Kleinbauern ihre Geschäftsideen auf den fairen Handel und eine eigene Transportkette ohne Zwischenhandel von den Sammelpunkten im Hochland bis zu den Points-of-Sale mit direkter Vermarktung in der Stadt.  farip spielt dabei die Rolle sowohl als Kleinkreditbank wie auch als Coach und Berater. Verschiedene «Ventures» haben schon eine beeindruckende Entwicklung des gemeinsamen Lernens und wirtschaftlicher Entwicklung hinter sich. So erhalten sie die Chance, in einer Experimentierphase zu zeigen, dass ihre Ideen funktionieren können.

JETZT SPENDEN

Jetzt SPENDENKleinbauern in Tansania könnten viel mehr produzieren, aber sie erhalten keine Betriebskredite, die Banken verlangen Grund und Boden als Sicherheit. Doch das Land bei einer Missernte an die Bank zu verlieren ist keine Wahl. Tansanische Bauernfamilien haben jetzt einen neuen Kreditmechanismus ausgeheckt: Die Bauernfamilien bieten nicht die Parzellen, sondern nur die wertvollen Bäume auf ihren Parzellen als Kreditsicherheit an. Versuche zeigen, dass es funktioniert.


UNIVERSITÄT BESUCHT DAS FELDLABOR VON GRACOMA

Magunguli, 2024-06-01. Der innovative Baum-gesicherte Kredit-Mechanismus in Tansania zieht zusehends Interesse auf sich, so auch am Institut für Entwicklungsstudien der Universität Daressalaam. Der Institutsleiter Dr. Msoka mit seinem Assistenten Dr. Mlinga unternahmen eine einwöchige Reise nach Msowero und Magunguli. Die Reise im Mai diente der Vorbereitung eines Forschungszyklus, schon ein Dutzend Studentinnen und Studenten haben sich am Institute of Development Studies für die Themen Biodiversität und Baum-gesicherte Kredite zur ländlichen Entwicklung eingeschrieben.

Mehr zum Interesse der Universität an Krediten zur ländlichen Entwicklung..


STARKREGEN BLOCKIERT TRANSPORT DER KARTOFFELERNTE

Queen Bahati betreibt auf dem Darajani Markt in Daressalaam mit einer Hilfskraft eine kleine Garküche und ist Teil des Vorhabens, eine direkte Vermarktung aufzubauen.Daressalaam, 2024-02-16. „Ich könnte auf dem Darajani-Markt in Dar alles verkaufen, was aus meiner Heimat, dem südlichen Hochland, angeliefert wird“, sagt Queen Bahati, eine junge, initiative Frau. „Die Leute hier verlangen gute Grundnahrungsmittel, die von Kleinbauern in den Dörfern produziert werden.“ Doch die Lieferungen aus dem Landesinnern bleiben derzeit aus, weil unüblich heftige Starkregen die Erdpisten vollständig unpassierbar machen. So bleibt die tonnenschwere Kartoffelernte zum Beispiel auf dem Sammelplatz in Idete blockiert.

Queen Bahati betreibt in Daressalaam mit einer Hilfskraft eine kleine Garküche und hat vor, den gleich nebenan geplanten Point-of-Sale zu betreiben, der regelmässig beliefert werden soll. Weiterlesen..


WAS IST SCOUTING?
Wie funktioniert Scouting? Wie verläuft der Weg von der Idee zum Experimentieren? Wie entsteht aus einer interessanten Idee im ländlichen Afrika ein erfolgreiches Kleinunternehmen? Es braucht das Auskundschaften! farip ist genau darauf spezialisiert, auf das «Scouting»: Wir greifen Ideen auf, welche initiative Leute im ländlichen Tansania an uns herantragen. farip hakt nach und hinterfragt: Wer sind die Leute, die das anpacken wollen, wie organisieren sie sich? Welche technischen Versuche können zeigen, ob die Idee machbar ist? Und wo ist der Markt für die Produkte? Weiterlesen..


WO BEFINDEN SICH DIE VENTURES farip?

Die Ventures von farip konzentrieren sich im südlichen Hochland um Makambako und Magunguli sowie entlang der Strecke, die der Cargo-Service nach Dar befährt, in Msowero und Morogoro. In Daressalaam wird die Vermarktung unterstützt.

 

Updated: 2024-07-05