BOHNEN

Hygienisch verpackte Bohnen für die Detaillisten in der Stadt

Ludy Kyando ist Kleinhändlerin in Makambako. TBM bringt ihr im Ablauf der TSS-Vermarktung Bohnen aus den umliegenden Dörfern, die sie selektioniert, trocknet und in praktische Portionen von 2 kg hygienisch verpackt. Dafür erhält sie pro Sack einen Verarbeitungs-Betrag, der in der TSS-Abrechnung verbucht wird. Die Vermarktungsfirma TBM sucht dann für dieses Produkt Kleinhändlerinnen in den Städten, wo es bei den vielen Kleinverdienern interessiert nachgefragt wird.

Geschichte und Stand des Vorhabens

Bohnen sind nach Mais das wichtigste Grundnahrungsmittel in Tansania. Doch sie sind wesentlich komplizierter zu ernten, zu trocknen und zu lagern als Mais. In der Stadt kauft man Bohnen im Kleinladen an der Strassenecke aus dem offenen 50-kg-Sack. Man weiss selten woher sie kommen, wo sie gelegen haben, ob sie mit Pestiziden gegen Lagerschädlinge behandelt sind, und was sie sonst alles erlebt haben, bis sie in den Kochtopf kommen.

Lucy Kyando hat zugesehen, wie TBM mit der TSS-Methode arbeitet. Sie und ihre Mutter sind erfahrene Kleinhändlerinnen in Makambako. Bisher gingen sie in die Dörfer, kauften Bohnen von den Bäuerinnen und bringen sie nach Makambako, wo sie die Säcke stapeln und auf die grossen Fernhändler mit ihren gemieteten Sattelschleppern warten. Sie verkaufen aber auch in ihrem Kleinladen aus dem Sack offen in kleinen Mengen an lokale Kunden.

Ihr Kontakt mit TBM hat sie auf die Idee gebracht, Bohnen selbst zu selektionieren, zu trocknen, und dann in hygienisch verpackten kleinen Portionen zu je 2 kg unter eigener Marke zu verkaufen. Sie hat das in Makambako getestet und gemerkt, dass viele Leute dafür Interesse zeigen, die wenig Zeit haben, bohnen selber zu säubern und vor allem den offenen Bohnen nicht recht trauen. Lucy gelangte dann mit folgender Geschäftsidee an farip: Bohnen von TBM geliefert zu bekommen, in 2-kg-Protionen verpacken und für den Markt transportbereit zu machen. TBM sicherte zu, dafür die TSS-Mechanismen zur Verfügung zu stellen. Mit einem Startdarlehen für den Ankauf von Verpackungsmaterial und einem einfachen elektrischen Versiegelungsgerät hat farip dieses Vorhaben dann als “aktives Vorhaben” unterstützt. Erste Geschäftsumläufe waren schon erfolgreich, die Darlehen werden in Schritten von den beiden Frauen zurückbezahlt. TBM hat dann als Experiment mit der Vermarktung an Detaillisten in Daressalaam den Testlauf mit Fatuma vermittelt. Der Test lief erstaunlich gut.

Lucy und ihre Mutter arbeiten noch hauptsächlich mit ihrem alten Geschäftsmodell. Aber sie möchten schauen, wie sie immer mehr als bezahlte Qualitätsverpackerinnen in der Wertschöpfungskette zwischen Bäuerinnen aus der Umgebung und den Kleinläden wie Fatuma in der fernen Grosstadt funktionieren können. Da hilft ihnen TBM mit TSS. Ihr geringes Kapital müssen die beiden Händlerinnen nicht mehr für den Ankauf von Bohnen riskieren, das zudem bis zum Verkauf des Produktes blockiert ist, sondern könnten sich auf die Verarbeitung für den rasch wachsenden Markt von Kleinverdienern in der Stadt konzentrieren. Was die Qualität von Bohnen angeht, muss man den beiden Frauen nichts beibringen wollen! Die vertrauensbildenden Kontrollmechanismen, welche TBM mit TSS anbietet, werden ihnen helfen, dieses neue Geschäftmodell  schrittweise umzusetzen.

Gegenwärtige Herausforderungen

  1. Wie bei fast allen Vorhaben bei der Vermarktung von Agrarprodukten von tansanischen Kleinbauern liegt der Engpass beim Transport in die Stadt. Das war auch der Ausgangspunkt für die Idee mit dem “Frachttransport nach Fahrplan”, auf den Lucy und ihre Mutter in Makambako, wie auch Fatuma in Daressalaam dringend angewiesen sind.
  2. Es muss herausgefunden werden, wie die Ernte, Säuberung und das Trocknen von Bohnen effizienter und zuverlässiger gemacht werden kann. Die geernteten Produkte sind verschmutzt, viel geht verloren, und bei unsachgemässer Behandlung erzeugen Mikropilze zuviele krebserregende Aflatoxine auf den Bohnen. Wie schafft man die zuverlässige Trockung im Dorf auch an Tagen, an welchen es regnet oder Nebel aufzieht? Hier ist Scouting für „Bohnen trocknen“ gefragt.

6. Dezember 2019