PAPIERSÄCKE

Papiersäcke für saubere Verpackung

Tansania hat kürzlich alle Plastik-Tragtaschen verboten. Nur bei der Verpackung von Lebensmitteln und Chemikalien ist Plastik noch erlaubt. Nun ist über Nacht eine grosse Nachfrage nach einfachen Papiersäcken entstanden.

Die einzige Papierfabrik von Tansania steht nur wenige Kilometer von Magunguli entfernt, wo TBM mit MTM an der Vermarktung von Kohlestaubbriketts tätig ist. Gegenwärtig verpacken sie ihre Briketts für den Ferntransport in die Stadt in Standardsäcke aus geflochtenem Plastik, wie sie normalerweise auch für Getreide benutzt werden. Aber das widerspricht der Absicht ihrer „Mkaa Tunza Mazingira – Holzkohle welche zur Natur Sorge trägt”. Wie soll das gehen mit Plastiksäcken als Verpackung?

Folglich haben MTM und TBM in Makungu, das Dorf gleich neben der Papierfabrik, erkundet, was mit Papiersäcken alles möglich wäre. Dort haben bereits viele Leute begonnen, stapelweise grosse Papierbögen direkt von der Fabrik zu kaufen und daraus in Handarbeit Papiersäcke jeder Grösse zu produzieren.

Wäre das auch etwas für die Briketts? Kann gutes und starkes Papier zu tauglichen Säcken für den Ferntransport der Briketts vor Ort in Magunguli von Hand hergestellt werden? Wer genau das als eigenes Geschäft aufbauen will, wird jetzt noch mit Scouting erkundet. farp kann erwarten, dass bald einige Leute in Magunguli das an die Hand nehmen wollen und zu experimentieren beginnen, ob das eine taugliche Einkommensquelle werden könnte.